Umgehungsstraßen als Allheilmittel?

Veröffentlicht am 28.04.2016 in Fraktion

Im Juli 2016 soll der Verkehrsentwicklungsplan 2016 vom Gemeinderat verabschiedet werden. Ein langer Prozess geht damit zu Ende. Im Oktober 2014 wurde die erste Verkehrszählung erhoben. In vielen öffentlichen Workshops konnten sich alle einbringen. Viele Ideen wurden kontrovers diskutiert und fließen in die Auswertungen des Planungsbüros ein. Zuerst will ich die Frage des Titels beantworten: Nein, Umgehungsstraßen sind kein Allheilmittel, aber sie können die Lebensqualität verbessern.

Die SPD-Fraktion steht zur Umgehung in Miedelsbach, aber lehnt eine Umfahrung in Weiler ab. Weiler hat die B29, Miedelsbach hat gar keine Ausweichstrecke für LKWs. Auch der Anteil der Wohnbebauung zur Hauptstraße unterscheidet sich stark. Lassen sie mich eine persönliche Erfahrung schildern: Als ich vor drei Wochen durch die ehemalige Hauptstraße in Fichtenberg gelaufen bin, fühlte ich mich wie auf einer Geisterstraße. Kein Leben auf der Straße und nur geschlossene Geschäfte. Ein Grund dafür ist die gebaute Umgehung. Es gibt natürlich weitere Gründe, weil es ländlicher geprägt ist. Eines wird dabei deutlich. Verkehr ist nicht per se schlecht. Der lokale Metzger, Bäcker oder andere inhabergeführte Geschäfte überleben in Zeiten der Supermärkte und Discounter nicht nur mit der Kaufkraft der Wohnbevölkerung. Der Durchgangsverkehr ist für die lokale Nahversorgung lebensnotwendig. Es kommt auf die Verkehrsformen (LKW, PKW oder Fahrrad) und das Wie an: mit welchen Emissionen, welchem Lärm, welcher Geschwindigkeit und welcher Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer. Ich will mir Weiler ohne unsere Nahversorgung nicht vorstellen. Es kommt auf die richtige Balance an. Die SPD-Fraktion setzt sich für eine Reduzierung des reinen Durchgangsverkehrs in Weiler ein. Wir lehnen aber ein allgemeines Verbot und einen unnötigen „Innenstadtring“, der mehr Verkehr fördert ab. Wir unterstützen den Ortschaftsrat in Weiler die Sicherheit der Fußgänger mit weiteren Leitboys zu erhöhen. Dazu müssen weitere bauliche Maßnahmen folgen, die die reine Durchfahrt ohne einen Halt unattraktiv machen. Wir sind auf Ihre Ideen gespannt. Die SPD-Fraktion lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einem Vor-Ort-Termin am Montag, den 25.4, um 18 Uhr ein. Treffpunkt ist beim Fahrrad Hutt in der Stettiner Straße. Sobald der Verkehrsentwicklungsplan öffentlich vorliegt, wird er voraussichtlich in den Ortschaften diskutiert. Ich will sie ermutigen sich einzubringen. Ich hoffe sehr, dass zwischen der ersten Präsentation der Ergebnisse und der Entscheidung im Gemeinderat genug Zeit ist, um darüber zu diskutieren. Ich sehe mich als Gemeinderat nicht im Stand die Entscheidung innerhalb von zwei Wochen zu treffen. Wenn Sie weitere Anregungen haben, freue ich mich unter Tel. 46154 oder Marcel.Kuehnert@Schorndorf.de.

Fraktionsbeitrag von Marcel Kühnert 14.04.2016

 

Unsere nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

20.11.2017, 19:00 Uhr - 20.11.2017 Stammtisch Café Moser

Alle Termine

Spenden für die SPD Schorndorf

Spenden können unter Angabe des Spendenzwecks und Name und Adresse der Spenderin (zwecks Spendenbescheinigung) auf unser Konto bei der Kreissparkasse Waiblingen überwiesen werden (DE61 6025 0010 0005 0046 47 / SOLADES1WBN).

website statistics

Mitmachen

Mitgliederwerbung

Suchen