Stellungnahme zur Schorndorfer OB-Wahl 2021

Veröffentlicht am 11.10.2021 in Pressemitteilungen

Wir werden keine Kandidatin und keinen Kandidaten ins Rennen schicken. Und wir werden keinen der bisher bekannt gewordenen Kandidaten offiziell unterstützen.

Wir haben in den letzten Monaten sehr gründlich, sehr aufwändig und sehr engagiert nach qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern gesucht, viele Gespräche geführt und sind die Suche zum Teil auch fraktionsübergreifend angegangen. Das Ergebnis war ernüchternd: Diejenigen, die wir für fähig halten, das Amt als Schorndorfer Stadtoberhaupt anzutreten, haben zum Teil nach langem Überlegen abgesagt. Andere haben uns nicht komplett überzeugen können. Und am Ende waren wir uns einig: Wenn wir jemanden ins Rennen schicken, dann nur wenn wir komplett überzeugt sind. Wir spüren eine große Verantwortung und schicken deshalb nicht irgendjemanden ins Rennen, nur damit es eine/n SPD-Bewerber/in gibt. Das wäre absurd.

Dass wir keinen Kandidaten haben, bedeutet nicht, dass wir unser Engagement für die Stadt herunterfahren. Im Gegenteil. Wir werden umso vehementer im Gemeinderat für wichtige Ziele kämpfen – und versuchen diese im Konsens mit möglichst vielen anderen Stadträtinnen und Stadträten oder Fraktionen zu erreichen.

Unsere Top-3-Ziele für die nächsten Jahre:

  1. Soziales Klima (Jugendarbeit und Seniorenarbeit stärken, mehr Quartiersarbeit, weiter in Kindertagesstätten und Schulen investieren, ...)
  2. Klimawandel (ökologische Standards und Kriterien für alle Bauprojekte, Verkehrswende/Fußgängerzone erweitern, Unterer Marktplatz autofrei, Fahrradstraßen, Innenstadtbegrünung und Aufforstung, ...)
  3. Wirtschaftsförderung & Digitalisierung (Glasfaserausbau durch Stadtwerke, Internet als Daseinsvorsorge und Zukunftsinvestition, Innenstadt: Leerstand vermeiden, Stadt als Investor oder Zwischenmieter, 5G ...)

Zum Schluss noch unsere Haltung zu drei der zahlreichen Kandidatinnen und Kandidaten:
Bernd Hornikel: Mit ihm haben wir inhaltlich und von den Werten her die größten Schnittmengen. Auch die menschliche Basis stimmt.

Markus Reiners: Wir hatten einen offenen, freundlichen Austausch, teilen jedoch viele Ansichten nicht. Er ist für uns auch kein „Kandidat der Mitte“. Wir freuen uns aber über seine sehr deutliche Abgrenzung zur AfD.

Dörte Schnitzer: Wir schätzen ihr Engagement für unsere Stadt, glauben aber, dass ein großes Thema keine komplette Kandidatur trägt.

 

IBAN: DE61 6025 0010 0005 0046 47

BIC: SOLADES1WBN

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Suchen