Gespräch mit SONAFA - eine bessere Zukunft für Menschen in Benin e.V.

Veröffentlicht am 05.08.2022 in Fraktion

Der Verein Sonafa wird durch den letztjährigen Gemeinderatsbeschluss drei Jahre mit je 7.000€ unterstützt. Mit diesem Betrag hilft der Verein in Benin beim Bau von Klassenzimmern, Renovierungen, Schulmobiliar, Strom, Wasser und Schulmaterial.

Nachdem der Betrag von 2021 bereits verbaut und in ein neues Klassenzimmer investiert wurde, haben sich die Verantwortlichen bei uns für die Unterstützung bedankt. Fraktionsvorsitzender Tim Schopf nutze diesen Anlass für einen Austausch mit dem pensionierte Lehrer Lothar Klering und Dr. Mensah Wekenon Tokponto, die die Baumaßnahmen in Benin zusammen organisieren.
Ganz im Sinne der Bewohnerinnen und Bewohner wird mit der Bevölkerung vor Ort zusammengearbeitet und mit Hilfe des lokalen Handwerks und der örtlichen Ressourcen die Maßnahme umgesetzt.

70% der Bevölkerung in Benin sind Analphabeten. Mittlerweile hält auch dort der technische Fortschritt Einzug ins Land, es gibt mehr Strom, TV-Geräte und Smartphones. Dadurch gehen viele traditionelle Geschichten und Märchen verloren und es gibt die dringende Warnung von Autoren, dass „mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, eine ganze Bibliothek verbrennt.“
Dr. Mensah Wekenon Tokponto sammelt und transkribiert Erzählungen, Geschichten und Märchen aus Benin und bringt sie als didaktische Lernbücher in Französisch (Amtssprache in Benin) und Deutsch heraus.

Als Dankeschön für den Austausch hat Tim ein Exemplar der Erzählungen aus Benin und ein Nashorn-Schlüsselanhänger aus Ebenholz bekommen. Wenn Dr. Tokponto 2023 wieder in Deutschland ist, haben sie schon einen gemeinsamen Folgetermin vereinbart.

 

IBAN: DE61 6025 0010 0005 0046 47

BIC: SOLADES1WBN

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Suchen