Kulturarbeit ist Demokratiearbeit

Veröffentlicht am 26.05.2022 in Fraktion

In den nächsten Monaten werden die Zuschüsse für die Kulturvereine verhandelt. Da wird es sich mal wieder zeigen, wie viel der Applaus und die Sonntagsreden wert sind.
Wir haben nicht erst, aber vor allem in den langen Monaten der Corona-Pandemie gemerkt, wie still und einsam es wird, wenn wir uns nicht mehr im Kulturforum bei einer Ausstellung treffen, im Phönix-Theater uns vom Spiel bezaubern lassen, beim Jazzclub und in der Manufaktur Konzerte erleben oder nach Oberberken gehen und Kultur genießen können.
Erinnern wir uns, wie wunderbar es dann wieder war, wenn, wie im letzten Sommer die Bühne im Hof bei der Manufaktur oder die Kufo-Bühne im Stadtgarten bespielt wurde, man sich endlich wieder treffen konnte, Musik hören, plaudern, auftanken.
Und wie schön waren alleine jetzt die letzten Tage in der Stadt: Tolle Ausstellungen mit Bildern von Lothar Schiffler in der Q-Galerie und an der Bilderwand in der Manufaktur, ein mitreißendes Open-Air auf dem Schorndorfer Marktplatz mit verschiedenen Bands und zum Abschluss, der Höhepunkt die Schorndorfer Stadtkapelle mit allen ihren Gruppen. Ein Konzert, mit der die Musikerinnen und Musiker nicht nur die Menschen unterhielten, sondern auch Geld für geflüchtete Menschen sammelten und so ein lautes und menschliches Zeichen gegen die Barbarei des Krieges setzten.
Kulturorte sind Orte des Vergnügens genauso wie sie unersetzliche Lernorte sind, an denen wir uns spielerisch mit Ungewohntem auseinandersetzen können.

Kultur- und Kunstveranstaltungen machen unsere Stadt lebendig. Und hier wächst unsere Gesellschaft in all ihrer Vielfältigkeit zusammen. Denn die Kultur in Schorndorf ist etwas ganz Besonderes: Nicht nur, weil an vielen Spielstätten ein feines und hochkarätiges Programm geboten wird, sondern weil auch ganz viel Zeit, Herzblut und Engagement von Bürgerinnen und Bürgern drin steckt. Hier wird Kultur nicht nur konsumiert, sondern Menschen sorgen dafür, dass Kultur entsteht. Das große ehrenamtliche Engagement in den Kulturvereinen, den Sport- und Musikvereinen ist einzigartig in Schorndorf. So wird für die Stadt ein unbezahlbarer Mehrwert geschaffen, den es zu wertschätzen gilt.
Eine Stadt und natürlich die, die hier Verantwortung tragen, tun also gut daran, der Kultur nicht nur ab und an vornehm Applaus zu spenden, sondern sie zu unterstützen. Auch wenn diese Unterstützung mit dem verwaltungstechnisch steifen Wort der „Freiwilligkeitsleistungen“ umschrieben ist. Dabei: Freiwillig die Kultur in der Stadt, die Menschen, die sich für die Kultur stark machen, zu unterstützen ist nicht nur eine der schönsten Aufgaben. Sie wahrzunehmen festigt schlicht den demokratischen Boden, auf dem wir stehen.
Das Brot von Künstler_innen mag der Applaus sein ohne die nötigen Euros ist der aber nichts wert.

Fraktionsbeitrag Schorndorf Aktuell 26.05.2022

 

IBAN: DE61 6025 0010 0005 0046 47

BIC: SOLADES1WBN

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Suchen