Mehr Wohnungen für Schorndorf

Veröffentlicht am 15.10.2015 in Kommunalpolitik

Hans-Ulrich Schmids Beitrag in Schorndorf Aktuell (15.10.2015)

Die Situation im Wohnungsmarkt der Region Stuttgart war bereits vor der starken Zuwanderung angespannt wie in kaum einen anderen Ballungsraum der Bundesrepublik. Deshalb treten wir seit Jahren für eine aktive städtische Wohnungspolitik ein, die auch Angebote für einkommensschwache Teile der Bevölkerung schafft.

Im Einzelnen sind der SPD-Fraktion folgende Handlungsschwerpunkte wichtig:

  • Eine wohnungswirtschaftliche Analyse soll aufzeigen, wie viele und welche Wohneinheiten gebaut werden müssen, um das Einwohnerziel von 40.000 plus zu erreichen.
  • Auf dem Gelände des Breuninger- und des Bauhofareals steht verdichteter Geschosswohnungsbau auf dem Programm. Dabei spielt die Städtische Wohnbautochter eine aktive Rolle und kann so ihren Bestand auf mehr als 500 Wohnungen bis 2020 vergrößern. Aber auch die private Wohnungswirtschaft wird einen großen Beitrag leisten.
  • Im gesamten Stadtgebiet gibt es weitere Möglichkeiten. Hier heißt die Devise Nachverdichtung. Es sollen künftig mehr Wohneinheiten pro Grundstück möglich sein. Dieses ist bisher stark limitiert.
  • Insgesamt muss der komplette Flächennutzungsplan auf den Prüfstand. Ziel: neuen Wohnraum schaffen.
  • Insbesondere soll im Haubersbronner Süden - wie im Regionalplan vorgesehen - ein neuer Wohnungsschwerpunkt entstehen.
  • In die Jahre gekommen Gewerbegebiete müssen überplant und gegebenenfalls als Wohnstandorte neu genutzt werden.
  • In möglichst allen neuen Baugebieten auf der grünen Wiese und häufig auch in Innenentwicklungsarealen ist eine aktive städtische Flächenpolitik/Flächenankauf erforderlich. Nur dann ist eine gestaltende und zielführende Bebauung möglich (Bauen aus einem Guss, familienfreundliches Wohnen, Geschosswohnungsbau, Anteil an Sozialwohnungen, Bereitstellung kleinerer und barrierefreier Wohnungen, Mehrgenerationenwohnen).

 

Jetzt und hier haben wir eine Vielzahl an Menschen, die dringend eine Bleibe suchen. Da ist es vollkommen unverständlich, dass an vielen Stellen in Schorndorf Baulücken zum Teil Jahrzehnte bestehen. In dieser Notsituation sind die Grundstückbesitzer nach dem Grundsatz „Eigentum verpflichtet“ jetzt gefordert und aufgerufen, die Grundstücke selbst zu bebauen oder diese für eine Bebauung zur Verfügung zu stellen.

Durch die Bebauungsoffensive wird neuer und qualitativ hochwertiger Wohnraum geschaffen. Dieser kommt in erster Linie Menschen zugute, deren Heimat seit langer Zeit schon Deutschland ist. Die jetzige Zuwanderergeneration wird dann vor allem von freiwerdenden Objekten im Bestand profitieren.

 

Unsere nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

07.09.2019, 09:00 Uhr - 12:30 Uhr SPD Infostand Marktplatz Schorndorf
Unterer Marktplatz autofrei? Momentan plant die SPD eine Initiative zur Situation am Unteren Marktplatz (au …

23.09.2019, 19:00 Uhr Stammtisch Café Moser

21.10.2019, 19:00 Uhr Stammtisch Café Moser

08.11.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Mitgliederversammlung SPD Ortsverein Schorndorf wird noch bekannt gegeben
Wir freuen uns auf die SPD-Mitgliederversammlung des Ortsvereines Schorndorf mit Ehrungen.

25.11.2019, 19:30 Uhr "Steuern - der große Bluff" - Lesung und Buchvorstellung von Walter Borjans Schorndorf, Künkelinhalle
Wir treffen Norbert Walter-Borjans in der Schorndorfer Künkelinhalle. Er war von 2010 bis 2017 Finanzminister de …

Alle Termine

Spenden für die SPD Schorndorf

Spenden können unter Angabe des Spendenzwecks und Name und Adresse der Spenderin (zwecks Spendenbescheinigung) auf unser Konto bei der Kreissparkasse Waiblingen überwiesen werden (DE61 6025 0010 0005 0046 47 / SOLADES1WBN).

website statistics

Mitmachen

Mitgliederwerbung

Suchen