ZUKUNFTSSTADT Schorndorf startete mit Präsentation der „IBA 2027“

Veröffentlicht am 26.08.2020 in Allgemein

Mit einem Vortrag von Andreas Hofer, dem Intendanten der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart, startete jetzt das Projekt „Zukunftsstadt Schorndorf“ der SPD in der Daimlerstadt. Den besonderen Zeiten entsprechend wurde die Veranstaltung online geplant und durchgeführt.

Das Thema „IBA 2027“ versprach interessant zu werden und die Erwartungen der insgesamt 25 Teilnehmerinnen wurden auch nicht enttäuscht. Pünktlich wurde die Veranstaltung durch Hans-Ulrich Schmid, dem Projektverantwortlichen, und Merlin Kamps, SPD Ortsvereinsvorsitzender, mit einer kurzen Vorstellung des Projekts „Zukunftsstadt Schorndorf“ gestartet.

Als erster gab Oberbürgermeister Matthias Klopfer eine Übersicht, was die Stadt als Beitrag zur IBA 2027 geplant hat. Nachdem das Bauhofgelände 2021 frei wird, soll dort, auf 1,5 ha Fläche, ein neues Quartier entstehen. Dabei ist Schorndorf offen für neue Wohn-, Mobilitäts- und Energiekonzepte. Es gibt schon erste Vorstudien, die zusammen mit Prof. Sobeck, als Diskussionsgrundlage erstellt wurden. Die Planungen, natürlich mit Bürgerbeteiligung, sollen 2021 beginnen, um dann spätesten 2024 mit dem Bauen beginnen zu können.

Andreas Hofer, Architekt, und Intendant der „Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart“ startet seinen Vortrag mit einem Bild der Weißenhofsiedlung aus dem Jahr 1927. So wie damals wird eine IBA 2027 allerdings nicht werden können. Die IBA wird in einer Region mit 3 Mio. Menschen in 179 Kommunen stattfinden und sie soll eine internationale Ausstrahlung haben. Viele kleine und große Projekte werden dann zum „IBA Festival“ in 2027, mit verschiedensten Ausstellungen und Festen sowie temporärer Architektur gezeigt.

Die IBA GmbH bilden die Stadt Stuttgart (45 %), der Verband Region Stuttgart (45 %), Wirtschaftsförderung der Region Stuttgart, die Architektenkammer Baden Württemberg und die Uni Stuttgart (je 5%) als gemeinsame Gesellschafter.

Sie sieht sich als zukunftsgewandt und will als Katalysator und Vernetzer für die verschiedenen Projekte und Projektgruppen wirken. Es gibt bereits 100 Anmeldungen für Projekte. 13 Projekte sind beschlossene Sache.


Es soll in alle Richtungen gedacht werden, neue Wohnformen, Mobilität in den Quartieren, neue Energiekonzepte oder das Zusammenspiel zwischen produktiven Betrieben und Wohnen sind die Themen. Die Zugänglichkeit und Entwicklung des Neckarraums spielen eine besondere Rolle. Neue Gesellschaftsformen und Lebensräume sind angedacht und werden weiterentwickelt.

Die fünf Hauptthemen der IBA`27 GmbH sind:

  • Themen und Räume
  • Zukunft in Zentren
  • Orte der Bewegung und Begegnung
  • Wasser als Lebensraum
  • Erbe der Moderne

Alles in allem wichtige und interessante Themen und Projekte die entwickelt werden und Spaß auf Zukunft machen. Hans-Ulrich Schmid hat in seinem Fazit, stellvertretend für die Projektgruppe der SPD „Zukunftsstadt Schorndorf“, die Mitwirkung daran zugesagt. Die IBA sei ein „Leuchtturm für die ganze Region“. Die Vielfalt und Größe der Entwicklungsprojekte seien ein wichtiges Aufbruchssignal für die Region im Strukturwandel.

Im Projekt „Zukunftsstadt Schorndorf“ geht es mit folgenden Terminen und Themen weiter:

Am 16. September um 16 Uhr wird Dr. Reha Tözün das „The Things Network Region Stuttgart“ vorstellen. Eine interessante Initiative für eine offenes und wachsendes Ökosystem für das Internet der Dinge (IoT)

Am 15. Oktober um 18:30 Uhr zeigt Prof. Auerbach von der Hochschule Esslingen „Zukunftsfähige Konzepte der Individualmobilität“.

Für beide Onlineveranstaltungen ist eine Anmeldung per Mail an hansulrichschmid@gmail.com erforderlich.

Transformation, Innovation und Digitalisierung sind die Themenschwerpunkte des Projekts „Zukunftsstadt Schorndorf“ mit dem die SPD den Strukturwandel in der Region aktiv begleiten und gestalten möchte.

Im Projekt Zukunftsstadt können jederzeit eigene Ideen und interessante Inhalte eingebracht werden. Das Projektteam freut sich auf Kontaktaufnahme unter der angegebenen Mailadresse.

 

 

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Suchen