SPD will Schorndorf als Zukunftsstadt positionieren

Veröffentlicht am 19.08.2020 in Allgemein

Transformation, Innovation, Digitalisierung sind die Themenschwerpunkte

 

Die Region Stuttgart befindet sich wieder einmal in einem tiefgreifenden Strukturwandel mit erheblichen Risiken und Chancen für Wirtschaft und Gesellschaft. Diese Transformation muss von der Politik aktiv begleitet und gestaltet werden.

 

Deshalb setzt die Schorndorfer SPD unter dem Titel “Zukunftsstadt Schorndorf” in den kommenden Monaten den thematischen Schwerpunkt auf Transformation, Innovation und Digitalisierung.

 

Dem neu gewählten Vorsitzenden der SPD Schorndorf, Merlin Kamps, ist es wichtig, “dass die SPD als soziale Partei wahrgenommen wird, die aber immer auch zukunftsfähig ist, die Technologietrends aufzeigt, reflektiert und in praktische Innovationspolitik münden lässt”.

 

Kamps betont, “dass die SPD eine offene Partei ist, die an neuen Ideen und Konzepten immer  interessiert ist”. Ortsverein und Fraktion der SPD wollen deshalb den Dialog mit Facharbeitern, Selbstständigen, Ingenieuren, IT-Experten, Wissenschaftlern, Technologieinteressierten, Schülern und Studenten ankurbeln.

 

Mit Onlineformaten, Kinoabenden, Unternehmensbesuchen, Barcamps und einer Konferenz “Zukunftsstadt” sollen Zukunftspfade sichtbar gemacht werden.

 

Das Programm startete mit mehreren Onlineveranstaltungen

 

So war Ende August der Intendant der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27), Andreas Hofer, Gesprächspartner. Er hat mit allen Interessierten am Dienstag, den 25.8. von 17 Uhr an über die Internationale Bauausstellung und sein Thema “Baukultur der Moderne” gesprochen. Oberbürgermeister Matthias Klopfer (SPD) hat vorgestellt, mit welchen Projekten die Stadt Schorndorf ins IBA-Rennen geht.

 

Am Mittwoch, den 16. September hat Dr. Reha Toezuen das “The Things Network Region Stuttgart” vorgestellt. Eine interessante Initiative für eine offenes und wachsendes Ökosystem für das Internet der Dinge.

 

Am Donnerstag, den 15. Oktober um 18:30 Uhr  ging es dann weiter mit einem Impuls von Prof. Michael Auerbach, der unter dem Veranstaltungstitel "Zukunftsfähige Konzepte der Individualmobilität" einen Überblick über die Zukunft von Elektromobilität, Wasserstoff und Verbrennungsmotoren gab. Prof. Auerbach lehrt und forscht an der Hochschule Esslingen, Fakultät Fahrzeugtechnik.

 

Am 28. Oktober 2020 (18:30 Uhr) stand eine Online-Veranstaltung an, in der der ehemalige SWR-3 - und „Das Ding“- Moderator Frederik Peters, der mittlerweile beim SWR im Bereich der Strategieberatung tätig ist, als Gast über die Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung im Bereich des öffentlich-rechtlichen Rundfunks spricht.

 

Am 10. November 2020 dann ein weiterer Vortrag des Unternehmenssprechers des DFKI - Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz zum Thema "Künstliche Intelligenz (KI) und ihre Auswirkungen auf die Arbeit und das Leben von Morgen"
 

Am 2.12.20 (18:30 Uhr), berichtete der Geschäftsführer der Stadtwerke Schorndorf, Bodo Skaletz, über den Stand und die Perspektiven des Glasfaserausbaus in Schorndorf.

 

Am 7. Dezember 2020 (18:30 Uhr) ging bei New Work – neue Arbeitswelt / alte Arbeitswelt Gabriele Schobeß in einer interaktiven Onlineveranstaltung folgenden Fragen nach. Was bedeutet die Einführung einer neuen Arbeitskultur für Unternehmen und wie genau sieht so ein Arbeitsalltag aus? Wie stellen sich derzeit Unternehmen auf, um die besten Talente für sich zu gewinnen? Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? Welche Kompetenzen sind erforderlich, um gut in einer neuen Arbeitswelt agieren zu können?

Am  Donnerstag, den 25.2.21 gab es einen Vortrag vom Stuttgarter Fraunhofer IAO zum Thema Quantencomputing: Mythos und Realität. Was sind Quantencomputer und welche Potenziale bietet ihre Nutzung?

Die SPD Projektgruppe “Zukunftsstadt Schorndorf” ist offen für neue Gesichter, die noch nicht der SPD zugehörig sind. Eine kurze Mail an den Initiator des Projekts, Hans-Ulrich Schmid (zukunftsstadt@spd-schorndorf.de) genügt.

 

IBAN: DE61 6025 0010 0005 0046 47

BIC: SOLADES1WBN

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Suchen