Künstliche Intelligenz (KI) und ihre Auswirkungen auf die Arbeit und das Leben von Morgen

Veröffentlicht am 05.10.2020 in Ankündigungen

Onlinekonferenz am 10.11.20 um 18:30 Uhr. Künstliche Intelligenz (KI) meint die Digitalisierung menschlicher Wissensfähigkeiten. KI ist der Versuch, Leistungen, für die der Mensch Intelligenz benötigt, auch durch Computer erbringen zu lassen. Das Ziel: dem Menschen physische oder kognitive Assistenzfunktionen anzubieten

Aber wird über herausragende KI-Erfolge öffentlichkeitswirksam berichtet, gibt es eine Vielzahl an Ängsten und Befürchtungen. Skepsis und Hoffnung befeuern sich wechselseitig: Überholt uns die Eigendynamik der weltweit entfesselten digitalen Kreativität? Hilft KI bei der Lösung der drängendsten Probleme unserer Zeit?

KI hat viel Potenzial, aber der gesunde Menschenverstand ist unschlagbar. Menschen sind Meister, Komplexität zu reduzieren und dann das Richtige zu tun. Wir haben eine Meisterschaft, die wir meisterlich unterschätzen.

An diesen Punkten möchte der Referent Reinhard Karger ansetzten und einen tieferen Einblick in dieses Themenfeld bieten. Zuerst studierte er theoretische Linguistik und Philosophie in Wuppertal (M.A.), war Assistent am Lehrstuhl Computerlinguistik der Universität des Saarlandes und wechselte 1993 zum DFKI (Deutsches Forschungszentrum für künstliche Intelligenz) in Saarbrücken. Seit 2011 ist er Unternehmenssprecher des DFKI.

Die Veranstaltung im Rahmen des SPD-Projekts „Zukunftsstadt Schorndorf“ wird am Dienstag, den 10.11. um 18:30 Uhr als Onlinekonferenz via Zoom stattfinden.

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) wurde 1988 als gemeinnützige Public-Private-Partnership gegründet. Es unterhält Standorte in Kaiserslautern, Saarbrücken und Bremen. Das DFKI ist für innovative Softwaretechnologien auf der Basis von KI-Methoden die führende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung Deutschlands. In der internationalen Wissenschaftswelt zählt das DFKI zu den wichtigsten „Centers of Excellence“. DFKI-Projekte adressieren das gesamte Spektrum von anwendungsorientierter Grundlagenforschung bis markt- und kundenorientierter Entwicklung von Produktfunktionen.

Aktuell forschen ca. 1.100 Mitarbeitende aus über 65 Ländern an innovativen Software-Lösungen. Der Erfolg: mehr als 140 Professorinnen/Professoren aus den eigenen Reihen und über 95 Spin-off-Unternehmen mit ca. 2.500 hochqualifizierten Arbeitsplätzen.

Interessiert? Wer online dabei sein möchte, kann sich über die Mailadresse hansulrichschmid@gmail.com anmelden und erhält dann die Zugangsdaten für das Onlinemeeting.

Transformation, Innovation und Digitalisierung sind die Themenschwerpunkte des Projekts „Zukunftsstadt Schorndorf“ mit dem die SPD den Strukturwandel in der Region aktiv begleiten und gestalten möchte.

Im Projekt Zukunftsstadt können jederzeit eigene Ideen und interessante Inhalte eingebracht werden. Das Projektteam freut sich auf Kontaktaufnahme unter der angegebenen Mailadresse.

Kontakt für Rückfragen:
Hans-Ulrich Schmid
Tel. 07181/258617
hansulrichschmid@gmail.com

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Unsere nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

02.12.2020, 18:30 Uhr - 19:30 Uhr Onlineveranstaltung Zukunftsstadt zum Glasfaserausbau Online
Am Mittwoch, den 2.12.20, 18:30 Uhr, wird der Geschäftsführer der Stadtwerke Schorndorf, Bodo Skaletz , über …

07.12.2020, 18:30 Uhr - 19:30 Uhr New Work – neue Arbeitswelt / alte Arbeitswelt Onlineveranstaltung
Eine Einordnung des Begriffs „New Work“ zwischen Tischkicker, Obstschale und kompletter kultureller Unternehme …

Alle Termine

Suchen