21.07.2021 in Fraktion

Mehr Pflegeplätze in Schorndorf

 

Jeder von uns wünscht sich gesund zu altern und möglichst lange fit und selbstständig zu bleiben. Jeder von uns weiß aber auch, dass uns das Leben hier leider manchmal einen Strich durch die Rechnung macht. Aktuell dominiert zwar Corona die öffentliche Debatte, doch still und leise schreitet der demografische Wandel voran. Anders als bei den Corona-Zahlen, können wir ziemlich exakt vorhersagen, wie viele Pflegeplätze wir in Zukunft brauchen und dass diese Zahl deutlich steigen muss. Insbesondere dann, wenn die Menschen der geburtenstarken Jahrgänge (bis Mitte der 1960er) Unterstützung benötigen.
Ich war sehr überrascht als ich die Nachricht erfahren habe, dass das Karlstift als traditionelles Pflegeheim mit 80 Plätzen schließen soll und eine Neueröffnung an einem neuen Standort plant. Wir brauchen zusätzliche Plätze und keine Verschiebung des Status quo oder ggfs. eine Reduzierung.

30.06.2021 in Pressemitteilungen

Lüftungsanlagen in Schulen

 

Die Stadt Schorndorf hat sich offenbar gegen ein Förderprogramm des Bundes entschieden, um Luftfilter an Schulen anzuschaffen. Bereits mit dem Erscheinen der Förderprogramme 2020 hatte die SPD-Fraktion Kontakt mit dem Fachbereich Schulen und Vereine aufgenommen. „Wir sind über die Art und Weise überrascht und hätten das Thema gerne vorab mit der Verwaltung diskutiert“, sagt Tim Schopf, Fraktionsvorsitzender der SPD Schorndorf und er fordert „eine Beratung im Gemeinderat“.

28.06.2021 in Ankündigungen

Urs Abelein in Schorndorf

 

Urs Abelein, unser Kandidat für die Bundestagswahl, kommt am kommenden Samstag, 03.07.2021, wieder nach Schorndorf. Diesmal zum Infostand auf den Marktplatz. Herzliche Einladung an alle, die ihn kennenlernen möchten.

Urs war bereits letzte Woche in Schorndorf zu Besuch. Er hat die Schorndorfer Tafel besucht und ist bei der Radausfahrt von Critical Mass mit seinem besonderen Fahrrad mitgefahren.

26.06.2021 in Fraktion

Ehrenamtliches Engagement in unserer Gesellschaft

 

Langsam kehrt unser gesellschaftliches Leben wieder zurück. Den Alltag, wie wir ihn aus den vergangenen Jahren kennen, haben wir noch nicht wieder und es wird vermutlich auch noch einige Zeit brauchen bis es soweit ist. Endlich können wir wieder, wenn auch mit eingeschränktem Angebot, verschiedenste Veranstaltungen besuchen. Museen, die Forscherfabrik, Galerien usw. sind geöffnet. Was aber machen Vereine, die bisher die „klassischen Feste“ veranstaltet haben um sich davon zu finanzieren? 2020 und auch 2021 hatte die Stadt Schorndorf, mit Zustimmung des Gemeinderates, einen Vereinshilfefond aufgelegt. Dieser wurde auch gut angenommen, kann aber die Vereinsfeste nicht ersetzen. Alle liebgewonnenen Veranstaltungen können aktuell noch immer nicht stattfinden. Dort konnten wir uns treffen, ein „Schwätzle“ halten, neue Menschen kennenlernen und Freunde finden. Die meisten dieser Veranstaltungen gibt es aber vor allem auch, weil mit den Einnahmen die Vereine und ihre Aktivitäten finanziert werden müssen. Nur so können die ehrenamtlichen Angebote aufrechterhalten werden. Gerade in den vergangenen Monaten haben wir doch alle gemerkt, was es bedeutet auf ehrenamtliche Angebote verzichten zu müssen.

18.06.2021 in Fraktion

Spielplatz im Pappelweg – der Quartiersgedanke weiter gedacht

 

Das Konzept zur Zukunft der Schorndorfer Spielplätze ist eine gelungene Zusammenfassung und ein guter Wegweiser für den Umgang mit Spielplätzen für Kinder und Familien in Schorndorf. Die SPD begrüßt die Aufwertung von vielen Spielplätzen im gesamten Stadtgebiet und die gute Abstimmung mit den Ortschaften. An einer Stelle trifft die vorgeschlagenen Schließung auf gut organisierte Kritik. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Röhrachsiedlung plädieren für einen Erhalt des Spielplatzes Pappelweg.

Gemeinsam mit Peter Hutzel, dem Vorsitzenden vom Spielplatzverein, war SPD-Fraktionsvorsitzender Tim Schopf am Donnerstag, den 17.06.2021, auf dem Spielplatz Pappelweg. Viele Familien sind gekommen um für den Erhalt des Spielplatzes zu werben. Die Argumente sind nachvollziehbar, die Entfernung zum Spielplatz Rehhaldenweg Luftlinie zwar machbar, aber aufgrund der Topografie beschwerlich. „Seit der Erneuerung der Treppen gibt es außerdem keine Kinderwagenrampen mehr. Familien mit Kinderwagen müssen somit über den Pappelweg, dort gibt es allerdings keinen Gehweg“, so der Ortsvereinsvorsitzende Merlin Kamps, selbst direkter Anwohner des Spielplatzes.

Die SPD-Fraktion stellt einen Antrag, den Spielplatz Pappelweg zu erhalten. „Der laufende Aufwand für Mäharbeiten und Mülleimerleerungen ist überschaubar, weitere Investitionen in Spielgeräte sind derzeit nicht notwendig. Einen notwendigen Anstrich der Schaukel und Baumpflanzungen organisieren wir mit dem Spielplatzverein und Bewohnern eigenständig“ fasst SPD-Fraktionsvorsitzender Tim Schopf zusammen.

IBAN: DE61 6025 0010 0005 0046 47

BIC: SOLADES1WBN

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Suchen