Wir sind Schorndorf - Vielfalt in der Stadt

Am Mittwoch, 28. Februar 2024, 19:30 Uhr kommt unser Bundestagabgebordneter Macit Karaahmetoglu zu uns nach Schorndorf. Macit hat sich im Bundestag mit dafür stark gemacht, dass wir seit dem 02.02.2024 ein neues, modernes Einbürgerungsgesetz haben. In Schorndorf wollen wir mit Macit über dieses neue Einbürgerungsgesetz reden und auch über die Chancen und Herausforderungen, die wir in unserer Gesellschaft haben, die vielfältig ist und in der Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen zusammen leben.
Nach einem kurzen Impuls von Macit gibt es ein Podiumsgespräch mit Macit Karaahmetoglu und den Schorndorferinnen und Schorndorfern Miroslav Ilic, Tania Giffoni, Mohamad Anwar Damara und Emine Cil. Auch auf eure Fragen und Anregungen freuen wir uns!
Die Veranstaltung findet in der Barbara-Künkelin-Halle im Reinhold-Maier-Saal statt. Der Eintritt ist frei.

Schorndorf solidarisch – Kein Raum der AfD!

Wir unterstützen als SPD Schorndorf diesen Aufruf.

Liebe Demokrat*innen,
Schorndorf solidarisch – Kein Raum der AfD!
Am 24.01.2024 um 18:30 Uhr plant die AfD Bundestagsfraktion ein Treffen in der Künkelinhalle in
Schorndorf. Wir haben etwas dagegen und rufen zum Protest auf.
Unsere Ablehnung wollen wir am 24.01.2024 ab 17.30 in einer Demonstration
vor der Künkelinhalle mit Kundgebung zeigen.

Kommt alle und bringt alle mit, die für unsere Demokratie aufstehen und Gesicht
zeigen wollen!
Ihr seid gefragt und eure kreativen Ideen. Es dürfen gerne Plakate oder Banner
mitgebracht werden, die der AFD deutlich zeigen, was wir von ihr halten.
Die AFD erweckt fälschlicherweise den Eindruck, sie stünde auf der Seite derjenigen,
die von gesellschaftlichen Entwicklungen benachteiligt werden. Das ist nicht der Fall.
Demokrat*innen und die offene Gesellschaft sind darauf angewiesen, dass Solidarität
mit ihren Mitgliedern und Minderheiten keine leere Floskel bleibt. Die Vielfalt unserer
Gesellschaft ist es, die die AFD angreifen und zerstören möchte.
Darum rufen wir dazu auf, unter dem Motto:
"Schorndorf solidarisch - Kein Raum der AFD"
aktiv zu werden und wollen alle einzuladen, sich ebenfalls zu beteiligen. Mit Aktionen,
die diese Vielfalt sichtbar machen.
Eure Möglichkeiten:

  • Aktiviert eure Netzwerke, auch überregional
  • Leitet diesen Aufruf weiter
  • Stellt Plakate her
  • Kommt zur Demo

Denn: Nie wieder ist jetzt!

Mit demokratischen Grüßen,
Stellvertretend für das Aktionsbündnis: Schorndorfer Bündnis gegen Rassismus und
Rechtsextremismus

Schorndorf soll cooler werden! Schorndorf soll aufblühen!

  • Mehr Begrünung
  • Mehr Schatten
  • Mehr Wohlbefinden

Eine lebenswerte Stadt für alle ist eine schöne, blühende, Schatten spendende Stadt, in der sich Menschen wohlfühlen und die Natur ihren Platz hat. Doch die zunehmende bauliche Dichte erfordert alternative Lösungswege. Gebäudebegrünungen bieten Kosten-/Nutzen-Vorteile sowohl für die Stadt als auch für die Eigentümer begrünter Gebäude. Diese begründen sich hauptsächlich in ökologischen Kriterien, baulichen Schutzeffekten und einer gesteigerten Aufenthaltsqualität.

Aber wie kann man das schnell und gut umsetzen?

Prof. Dr.-Ing. Nicole Pfoser von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen wird in ihrem Vortrag und in der Gesprächsrunde

am Mittwoch, 4. Oktober 2023, 19:30 Uhr in der Manufaktur

die Lösungswege genauer aufzeigen und erklären, wie moderne Formen von Gebäudebegrünungen an Fassaden und auf Dächern ihren Beitrag zum Klimaschutz und für eine lebenswerte Stadt leisten können.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Gedenkfeier für Erdbebenopfer

Das schreckliche Erdbeben in der Türkei und Syrien hat unendlich viel Leid und Zerstörung für die Menschen in den betroffenen Gebieten gebracht. Viele Schorndorfer Bürger sind direkt betroffen: Sie haben Angehörige und Freunde in den Erdbebengebieten. „In den vergangenen Tagen hat sich eine kleine Initiativgruppe von Menschen getroffen und überlegt, was man von hier aus gemeinsam tun kann, um wenigstens ein wenig das Leid zu mindern“, so Tim Schopf, Vorsitzender des AWO-Ortsvereins. Am Tisch saßen „alte“ Schorndorfer zusammen mit Menschen, die in Schorndorf leben und deren Wurzeln in der Türkei oder in Syrien sind.
Etliche gute Ideen seien zusammengekommen: von der schnellen Nothilfe für die Gebiete in Nordsyrien, wo die Menschen dringend auf Medikamente, Zelte und andere Dinge des täglichen Bedarfes angewiesen sind, bis hin zu Ideen für eine langfristige Hilfe in der Türkei und auch in Syrien.

Neben der praktischen Hilfe soll es auch eine kleine Gedenkfeier am Montag, 6. März 2023, um 18 Uhr auf dem Schorndorfer Marktplatz geben, bei dem vor allem junge Menschen an die Opfer erinnern und zu Hilfe und Solidarität mit den Überlebenden aufrufen wollen. Zugesagt haben bereits eine Schülerin mit syrischen Wurzeln vom MPG und eine Schülerin vom BG mit türkischen Wurzeln. Oberbürgermeister Bernd Hornikel möchte auch dazukommen.

Infostand im Rehaldenweg

Liebe Schorndorferinnen, lieber Schorndorfer,

haben Sie Lust, uns mal so richtig die Meinung zu sagen? Wir bitten darum.

Kommen Sie gerne zu unserem nächsten Infostand im Rehaldenweg gegenüber vom Rehalden-Markt am Samstag, 18.02.2023. Wir sind von 9 bis 13 Uhr vor Ort.

Sie haben keine Zeit oder unser Stand liegt zu weit von Ihrem Zuhause entfernt? Kein Problem. Werfen Sie einen Blick in unseren Flyer und beantworten die Fragen digital und schicken sie hallo@spd-schorndorf.de.

Wir freuen uns.

Unsere nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

01.06.2024, 09:00 Uhr Marktstand Marktplatz

08.06.2024, 09:00 Uhr Marktstand Marktplatz

09.06.2024, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Kommunal- & Europawahl

Alle Termine

IBAN: DE61 6025 0010 0005 0046 47

BIC: SOLADES1WBN

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden